Das von digitalen Bildschirmen abgegebene künstliche blaue Licht ist sehr schädlich für das Sehvermögen, da es die Netzhaut und damit auf Dauer das Sehvermögen schädigt.

Eine längere Exposition erhöht das Risiko von AMD, altersbedingter Makuladegeneration, Verlust des zentralen Sehvermögens und irreversiblen Sehstörungen erheblich.

Woher kommt blaues Licht?

Blaues Licht ist in dieser „allvernetzten“ Welt allgegenwärtig geworden. Dies kommt von digitalen Bildschirmen wie Fernseher, Telefon, Tablet und Computer.

Heute ist es notwendig, sich an seine Umwelt anzupassen und sich mit ihr weiterzuentwickeln.

Wenn Sie viele Stunden vor dem Computer arbeiten, abends fernsehen, gerne auf einem E-Reader lesen oder Spiele auf Ihrem Smartphone spielen, sind Computerbrillen oder Anti-Ermüdungsbrillen wie für Sie gemacht!

Dank einer neuen Technologie: „Cool Blue“-Glas schützt Sie unsere Brille vor schädlichem künstlichem blauem Licht (keine Kopfschmerzen, rote Augen, steifer Nacken, Migräne usw.).

AMD-Effekte und Prävention dieser irreversiblen Krankheit

AMD ist eine Sehkrankheit, die einen Verlust des zentralen Sehvermögens verursacht, normalerweise tritt dies ab dem 50. Lebensjahr und schwerer ab dem 65. Lebensjahr auf.

Diese Sehkrankheit ist leider irreversibel, daher ist es notwendig, sich so schnell wie möglich zu schützen, um dagegen anzukämpfen.

Auf varionet.com finden Sie eine Computerbrille „Cool Blue“ für junge emmetrope 18/39-Jährige, aber auch für Alterssichtige über 40-Jährige.

Februar 28, 2016